Sie befinden sich hier: 

>> Extras  >> Praktikum  >> Lernbereiche 

  |  

Newsarchiv

  |  

Gästebuch

  |  

Inhalt

  |

Lernbereiche

Auch die Aufforstung gehört dazu: Vorsichtig werden die Bäumchen aus der Hülle geklopft damit die Wurzeln nicht beschädigt werden ...   ... und dann wird eingepflanzt. Später müssen die Ameisen ferngehalten werden damit die Pflanzen nicht gleich in einer Nacht gefressen werden! 


Beim Aufziehen des Impfstoffes, muss man geschickt und vorsichtig sein.  Das gilt auch bei der Behandlung mit Spray, da nicht alle Tiere sich gerne behandeln lassen. 


Absprühen im Coral gegen Ungeziefer.  Abbaden ob Gross oder Klein. 


Sattelkammer und Putzunterstand sind gleich neben dem Reitplatz, auf dem fleissig geritten wird.  Nach dem Reiten werden die Pferde in der Waschbox abgespritzt. 


Hier wird das Heu kontrolliert, ob es schon trocken genug ist für die Rundballenpresse.

Das Sägemehl für Pferde- und Kälbereinstreu wird von Tres Palmas geholt.

Auch das Melken ist nicht so einfach wie es aussieht!



Kontrollieren der verschiedenen Kuh-Gruppen

Manchmal kalben die Kühe in der Weide so versteckt, dass man die Kälber lange suchen muss. Hier endlich das Kalb gefunden ...  Nun ab nach Hause zum Kuhstall. Da fällt den Mädels doch gleich der Name "Amazone" ein für das reitende Kuhkälbchen! 
Fast alles kommt auf den Arm ...

Leider ist die Brandgefahr oft gross und eine Feuerwehr gibt es in Casilla Dos nicht. 


Im Winter ist es am schlimmsten, weil dann das Gras auf den Weiden erfroren und dürr ist.  

Hier muss kontrolliert werden, ob Tiere in Gefahr sind und in Sicherheit gebracht werden müssen.

Nachhause kommen sie alle: Ob zu Pferd, auf dem Arm oder in der Schubkarre.

Manchmal wird voltigiert, aber vor allem wird gesprungen!

Kreativität und Geschicklichkeit ist gefragt beim Hindernisbau mit Gras aus dem Sumpf. Alle Hindernisse sind selbst gemacht auch der Milchkannensprung wurde von einer Praktikantin bemalt!

In der Mittagszeit werden die Berichtshefte auf den neusten Stand gebracht.


  Beim Kälbertränken haben sich deutsche Nuckeleimer bewährt, die wir mittlerweile schon in C9 bekommen.



Nach oben

(C) 2010 - 2015 by  Recher Webservice